PROGRAMM

 

Laden Sie hier unser komplettes Programm als pdf-Datei herunter:

tl_files/pflegefachtagung/atacama-pdf-pflegetag.pngProgramm Pflegefachtagung 2010

(aktualisierte Version vom 29.11.)

TAG 1 - 02.12.2010

09:45-
10:00

Begrüßung im Namen der Veranstalter

Dr. Jürgen Deitmers,
Geschäftsführer, atacama | Software GmbH

10:00-
10:15

Begrüßung im Namen der Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales

Staatsrat Dr. Hermann Schulte-Sasse, 
Staatsrat bei der Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales der Freien Hansestadt Bremen

10:15-
10:45

Pflege im demografischen Wandel: technische und soziale Bewältigungsstrategien

PD Dr. Josef Hilbert,
Geschäftsführender Direktor und Direktor des
Forschungsschwerpunkts GELL, Institut Arbeit und Technik


10:45-
11:15

Zukunft der Pflege - Ausgangssituation, Entwicklungen
und Prognosen

Prof. Dr. Stefan Görres,
Direktor des Instituts für Public Health und
Pflegeforschung (IPP), Universität Bremen

 

 

 

K4

K2 / K3

11:30-13:00FORUM: PROJEKTE DES PFLEGE-FORSCHUNGSVERBUNDES NORD
Moderation: Marcus Zimmermann
FORUM: ZUKüNFTIGE HERAUSFORDERUNGEN DES GESUNDHEITSSEKTORS
Moderation: Manuela Schoska

Verbesserung der Effektivität und Effizienz der ambulanten häuslichen Pflege durch das Resident Assessment Instrument (RAI-Home Care 2.0)Pflegefehler, Fehlerkultur und Fehlermanagement in stationären Versorgungseinrichtungen
 Prof. Dr. Heinz Rothgang,
Abteilungsleiter für Gesundheitsökonomie,
Gesundheitspolitik und Versorgungsforschung, ZeS Zentrum für Sozialpolitik der Universität Bremen
Claudia Stolle,
wissenschaftliche Mitarbeiterin, ZeS Zentrum für Sozialpolitik der Universität Bremen
Prof. Dr. Monika Habermann,
Zentrum für Pflegeforschung und Beratung (ZePB)
Henning Cramer,
Zentrum für Pflegeforschung und Beratung (ZePB)
 Entwicklung und Evaluation einer Patientenschulung bei tumorbedingter FatigueErfahrungen mit PKMS -
Eine Chance für die Pflege Erlöse zu erzielen?
 Dr. Karl Reif,
wissenschaftlicher Mitarbeiter des IPP Instituts für Public Health und Pflegeforschung
Dr. Ulrike De Vries,
wissenschaftliche Mitarbeiterin des IPP Instituts für Public Health und Pflegeforschung
 Andrea Meiners,
Diplom-Pflegepädagogin (FH), Assistentin der Pflegedirektion,
St. Franziskus-Hospital GmbH
  Entwicklung und Evaluation einer Praxisleitlinie zu freiheitseinschränkenden Maßnahmen in Alten- und PflegeheimenTransparenzbericht – Prüfung contra legem ?  


 Prof. Dr. Gabriele Meyer,
Universität Witten/ Herdecke
 Dr. Sascha Köpke,
wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts
für Gesundheitswissen-schaft, MIN-Fakultät, Universität Hamburg
 tl_files/pflegefachtagung/neu2.pngHelmut H. Müller,
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht, Mediator


Mittagspause

14:00-
15:30
FORUM: PFLEGEDIAGNOSTIK, PFLEGE-KLASSIFIKATIONEN, PFLEGEFACHSPRACHEN
Moderation: Karen Güttler
FORUM: TECHNIK UND SOZIALES ZUSAMMEN DENKEN (TEIL 1)
Technik und Soziales - Wo liegen die Schnittmengen?
Moderation: Prof. Dr. Winrich Breipohl, Institut Arbeit und Technik
tl_files/pflegefachtagung/e-health_iat_pt.jpg

ICNP 2.0: Internationale Entwicklungen der WHO- anerkannten Referenz-terminologie PflegeSONG Zukunft Quartier
- Vom Pflegeheim zum Stadtteilhaus
  Peter Tackenberg MscN,
Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e.V., Deutschsprachige ICNP®-Nutzergruppe
 Alexander Künzel, Vorstandsvorsitzender Bremer Heimstiftung
 Pflegediagnostik mit NANDA -
Konzepte der praktischen Anwendung
Von der Technik zur Nutzerperspektive:
Potenziale interdisziplinärer Forschung im
Bereich AAL
  Peter König,
Dipl. Pflegewirt (FH), Pflegewissenschaftler MSc, Pflegedienstleiter, QM- und DRG- Beauftragter Klinik für Tumorbiologie
 Dr. Wolfgang Deiters,
Fraunhofer ISST, Dortmund
 Der Mensch als Objekt von Beschreibung und Planung – Anforderungen an PflegeklassifikationenWelfare Technologies in Southern Denmark - challenges and future business opportunities
  Dr. phil. Heiner Friesacher,
Pflegewissenschaftler u. Dipl. Berufspädagoge, Freier Hochschuldozent, Autor, Herausgeber, Leiter der Abteilung „Professions- und Qualitätsentwicklung (PQE)“ beim Ambulanten Hauspflegeverbund Achim (AHA)
 Jeppe Kristensen,
Regional Development Consultant at Region of Southern Denmark, Dänemark
  Successfull Remote Social Help as a result of Blueprinting Customers' Needs
    Annette van Raaij /
Gerard van Glabbeek,

ZuidZorg / Zorg en Diensten op Afstand, Niederlande
 

Kaffeepause

15:45-
17:15
FORUM: TECHNISCHE HERAUSFORDERUNGEN IN PFLEGE UND MEDIZIN
Moderation: Ralf Buchholz
FORUM: TECHNIK UND SOZIALES ZUSAMMEN DENKEN (TEIL 2)
Ein Blick über den Tellerrand - Erfahrungen aus Kanada, Japan und Südkorea
Moderation: Prof. Dr. Winrich Breipohl, Institut Arbeit und Technik
tl_files/pflegefachtagung/e-health_iat_pt.jpg
 Integration pflegerischer und medizinischer Informationen in einer Web-OberflächePrograms for Autonomy and Communication for the Elderly. French and Canadian Experiences
  Dr. Marc Stein,
Productmanagement,
AMC GmbH
 Dr. Marie-Madeleine Bernard,
Pace2000, Kanada 
 ePflegebericht, Umsetzung des Hl7-StandardsThe Smart Ageing Way, Japanese Experiences
  Daniel Flemming,
Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Fachhochschule Osnabrück
 Prof. Dr. Hiroyuki Murata,
Murata Associates Inc. & Smart Ageing International Research Center,
Tohoku University, Japan 
 Blended Learning in der Pflege -
Zielgruppenorientierung mit „enurse“
Korean Experiences
 tl_files/pflegefachtagung/neu2.png
Heike Bülken-Hinrichs,
Inhaberin „profil-achse“

 Prof. Yeung Ya Yang,
Division of Social Welfare,
Kyungnam University, Korea
   Korean Experiences
    Prof. Dr. Sang Hoon Lee,
Department of Electronic Engineering, Kyungnam University, Korea

TAG 2 - 03.12.2010

K4

K2 / K3

09:00-
10:30
FORUM:
IT UND PFLEGE

Moderation: Manuela Schoska
FORUM:
IT IN DER PFLEGEPRAXIS

Moderation: Karen Güttler
Verbreitung von Pflegeinformationssystemen in
Deutschland und Österreich:
Implikationen für die Praxis und Forschung
Apenio in der Akutpflege:
Ein Erfahrungsbericht
 Dr. Björn Sellemann,
Forschungsgruppe Informatik im Gesundheitswesen Hochschule Osnabrück
Prof. Dr. Ursula Hübner,
Forschungsgruppe Informatik im Gesundheitswesen Hochschule Osnabrück
 Monika Türkis,
DV-Beauftragte für Pflege,
Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied
 Professionelle Wunddokumentation:
ein Theorie-Praxis-Dialog
"Implementation der Pflegedokumentation apenio: von der Projektgruppe bis zur Anwendung"
 Stephan Zieme,
BA Pflegwissenschaft,
atacama | Software GmbH
Sandra Reß,
exam. Krankenschwester/ Pflegefachkraft für Wundversorgung, medilog
 Anne Heidmann (B.Sc.)
Gesundheits- und Krankenpflegerin

 
 Babylon in der Pflege?
Fachsprache(n) und Versorgungskontinuität
Pflegeprozessexperten in der Altenpflege
  Prof. Dr. Ulrich Schrader,
Vizepräsident für DV-Angelegenheiten/IT,
Fachhochschule Frankfurt am Main
 Eckart Kroon,
Sozialreferent, AWO Wohnen
&Pflegen Weser-Ems GmbH


Pause

10:45-
12:15
FORUM:
PFLEGESPRACHEN IN IT-LÖSUNGEN

Moderation: Manuela Schoska
FORUM:
AMBIENT ASSISTED LIVING (AAL)

Moderation: Marcus Zimmermann
Das vernetzte Pflegephänomen:
wissensbasierte Pflegedokumentation mit apenio
Die Technik ist vorhanden:
AAL zwischen Forschung und Anwendung
  Karen Güttler,
Pflegewissenschaftlerin,
atacama | Software GmbH
 Prof. Dr.-Ing. Andreas Hein,
Forschungszentrum Neurosensorik der Universität Oldenburg
 Ressourcenorientierte Pflegediagnostik mit POPPerspektiven von AAL
  Mag. Kurt Schalek,
Sozialwissenschaftler
 Prof. Dr. Harald Künemund,
Prof. Dr. Uwe Fachinger,
Zentrum Altern und Gesellschaft der Universität Vechta
 Elektronische Patientendokumentation mit integrierter LeistungserfassungBremen Ambient Assisted Living Laboratory:
Technik für Senioren in spe
  Dieter Baumberger,
Ressortleiter Forschung und Entwicklung, LEP AG
 Prof. Dr. Bernd Krieg-Brückner,
FB 3 Mathematik und Informatik,
Universität Bremen
 

Pause

12:45-
14:15
FORUM:
CASE-/CARE-MANAGEMENT

Moderation: Ilka Wicha
FORUM:
ÖKONOMISCHE ASPEKTE UND CONTROLLING

Moderation: Karen Güttler
 Case Management bei ApoplexDokumention mit IT in der Alten-/Langzeitpflege:Mehr Zeit für die Bewohner?
  Christiane Becker,
wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Gesundheits- und Pflege-wissenschaft, Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
 Eckert Kroon,
Sozialreferent, AWO Wohnen & Pflegen Weser-Ems GmbH
 IT-gestützte Pflegeberatung: Anwendererfahrungen und Ergebnisse des F&E-Projekts „A Case for Care“Dokumentation und Qualität:
Was und wie prüft der MDK?
 Jürgen Weemeyer,
Dipl. Sozialpädagoge/ -arbeiter, Gerontologe, vacances mobiler Sozial und Pflegedienst GmbH
Manuela Schoska,
Pflegewissenschaftlerin, atacama | Software GmbH
 NN
MDK-Medizinischer Dienst der Krankenkassen
- ENTFÄLLT -
 Rehabilitation vor Pflege Care Intelligence: Business Intelligence in der Pflege - Tools und Herangehensweisen
  Günter Ralle-Sander,Leiter der Abteilung "Gesundheit und Rehabilitation" Bremer Heimstiftung  Stefan Krecher
Dipl.-Wirtsch.-Inf.,
atacama | Software GmbH
 

Pause 

14:30-
16:00
GESCHLOSSENER WORKSHOP:
AG „Pflegefachsprache und ihre praktikable Umsetzung in einem IT-System“

Moderation: Ilka Wicha
FORUM: TECHNIK UND SOZIALES ZUSAMMEN DENKEN (TEIL 3)
Aktuelle Forschungsergebnisse aus dem Projekt E-Health@home
Moderation: PD Dr. Josef Hilbert, Institut Arbeit und Technik tl_files/pflegefachtagung/e-health_iat_pt.jpg
  Die aktuelle E-Health@Home-Landkarte Deutschlands
    Wolfgang Paulus,
Institut Arbeit und Technik, Gelsenkirchen
  Remeo - neue Akteure und neue Wege in der Pflege von COPD-Erkrankten
    Prof. Dr. Martin Gersch,
Competence Center E-Commerce der Freien Universiät Berlin
  Vorstellung eines Telemedizin - Frameworks am Beispiel der integrierte Pflege des diabetischen Fußes
    Dr. Oliver Koch,
Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  Unterstützende Dienstleistungen und Pflege mit Quartiersbezug
    Kay Loss,
Rhein-Ruhr-Institut für Sozialforschung und Politik-beratung e.V. an der Universität Duisburg- Essen
  Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) zur Unterstützung von Telecare
    Dr. Irene Maucher,
T-Systems International GmbH, Bonn